GameStar veröffentlicht Leserbrief

In der neuen Ausgabe der GameStar (06/2007 auf Seite 166) wurde endlich ein Leserbrief zu dem Leidthema Pet-Freischaltung veröffentlicht.

Nach 83 Tagen des vergeblichen Wartens, des verlorenen Einschreibens, mehreren anrufen beim Rechnungssupport und eines zweiten Versuches per Post kommt man sich als Kunde schlichtweg betrogen vor.

Immer wieder bekommt man nur zu hören das an einer angeblichen Lösung des Problems gearbeitet wird. So durfte ich mir beim letzten Gespräch mit dem Rechnungssupport sagen lassen das es ja genügen Betrüger gebe und sie (also Blizzard) im schlimmsten Fall ja auch einigen die Pets geben müssten die, diese nicht verdient haben (da keine Collector’s Edition gekauft).

Wie soll man sich da nicht vorkommen, also stellt Blizzard die Wartenden alle hin als hätten diese ja gar keine Anrecht auf die Haustiere.

Sind wir in Blizzards Augen Betrüger (trotz ehrlich erworbener Collector’s Edition)?
Oder aber wir sind egal, da man ja immer wieder zu hören bekommt, dass dieses Problem ja nur wenige betreffen würde …

Im Endeffekt sind wir auf jeden Fall bisher die Dummen weil irgendwo die ersten Daten mit der Collector’s Edition Info-Karte verschwunden sind.

Da ist es doch schön zu sehen, dass ein Leserbrief zu diesem Thema veröffentlicht wird, danke!

Dieser Beitrag wurde unter World of Warcraft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.